Ricarda

Als Waldorfschülerin wurde ich motiviert, mich für viele Bereiche im Leben zu interessieren und meine Berufung zu finden. So folgte ich meinen Eingebungen und der Freude, ohne mich auf einen Beruf auszurichten.

Gärtnerin wurde ich, weil ich mich für die Naturzusammenhänge interessierte. Und mein eigenes Essen anbauen zu können, schien mir ein wichtiges Werkzeug fürs Leben. Dabei entdeckte ich meine Begeisterung für Heilpflanzen und deren Verwandlung in Medizin.

Dies vertiefte ich durch eine Heilpflanzen Wanderung mit einem tibetischen Arzt in Ladakh, einem Jahr in Frankreich auf einem Hof und Anbau für die Weleda, sowie 3 Jahre Tätigkeit bei der Wala/Dr. Hauschka im Anbau und der Verarbeitung der Medizinpflanzen für die Herstellung der homöopathischen Grundsubstanzen.

In dieser Zeit begann ich mit Vipassana Meditation und lernte Substanzbetrachtungen - ein hellfühliger Zugang zu Heilmitteln. Meine Berufung begegnete mir im Jahr 2006, nach einem spontanen Erwachenserlebnis. Ich erlernte tantrische Massage.  Dadurch erfuhr ich die tief heilsame Wirkung durch absichtslose, präsente, liebevolle Berührung des Menschen-Wesens in seiner Gesamtheit. Sowohl in Köln, im Ananda Wave, als auch später auf meinen Reisen begleitete ich hunderte Männer und Frauen in diesen Raum.
Und es war auch auf meinen Reisen wo ich Yoni Steaming  kennenlernte und das wundervolle Potential dieser Methode erkannte. Es fügte sich langsam zu einem Bild in mir. Und ich wusste, dies ist ein Schlüssel für mich und die Frauen, die zu mir kommen.

Bereits 2008/9 habe ich erste Schritte unternommen eine Praxis, um nur mit Frauen zu arbeiten, zu eröffnen. Doch die Zeit und ich waren noch nicht reif. Als ich letztes Jahr, von vielen Jahren des Reisens nach Deutschland zurückkehrte, fragte ich mich: in was für eine Tätigkeit möchte ich nun meine Erfahrungen einfließen lassen? Durch zahlreiche Ermutigungen meiner Kolleginnen und Freundinnen fügten sich die gesammelten, bunten Steine zu einem wunderschönen Mosaik.

Ich biete einen Raum an, in dem meine Kundinnen durch die Symbiose von Heilpflanzen, Wasser, Wärme, Berührung, Zuwendung und Sinnlichkeit, tiefe, genüssliche Entspannung erfahren können. Durch die geführte Innenschau und Hingabe an den Moment entsteht Raum für Selbstheilung, Einsichten und Inspiration. Es erfüllt mich mit Freude und Stolz, eine alte Tradition mit meinem Flavour versehen, in die Welt bringen zu dürfen und mit Ihnen, meinen Kundinnen zu teilen.

 

Dein Körper ist heilig.
Er sagt dir wann und wie mit ihm zu kommunizieren ist.
Er bereitet dir bei Zeiten Schmerzen, so daß du innen bleibst - dein Geschenk nicht vergessend oder dich nicht zu weit davon entfernst.
Er bittet dich, im Jetzt zu sein, wenn dein Verstand herum irrt.
Das Geschenk des Schmerzes ist, dass er dir erlaubt den Lauf der Zeit zu verlangsamen und jede Sekunde zu spüren.
Du wirst dir Teilen deines Körpers bewußt, deren Funktion du nicht kanntest.
Es ermöglicht dir, auf deinen Körper zu schauen und dich zu wundern, wie du nicht jeden Tag "Danke" gesagt hast, bevor du den Schmerz hattest.
Gespräch mit Engeln Vol. III "Es ist Zeit"
D.B Ashuah